Zimt während der Schwangerschaft

Die wohlriechende Rinde des Zimtbaums wird seit Jahrhunderten als kulinarisches Gewürz und botanische Medizin verwendet. Sein würzig-süßer Geschmack macht es zu einer beliebten Zutat für Desserts und Getränke sowie für einige Nahrungsergänzungsmittel für die Komplementär- und Alternativmedizin. Gerade während der Frühschwangerschaft und auch später in der Schwangerschaft fühlen wir uns oft unsicher was wir essen können und was unserem Baby schaden könnte. In diesem Artikel besprechen wir die Auswirkungen von Zimt während der Schwangerschaft und erklären wie man Zimt ohne Sorge genießen kann.

Mögliche Vorteile von Zimt in der Schwangerschaft

Die gesundheitlichen Vorteile von Zimt sind nicht schwangerschaftsspezifisch. Wie die meisten pflanzlichen Lebensmittel ist Zimt eine ausgezeichnete Quelle für natürlich vorkommende Antioxidantien. Er ist zuckerarm, aber sehr aromatisch, so dass er ein leckerer Ersatz für weniger gesunde Lebensmittel während der Schwangerschaft sein kann.

Zimt kann Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes unterstützen. Es ist bekannt dass Zimt dazu beitragen kann, den Blutzuckerspiegel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zu senken. Es ist also naheliegend, dass Zimt auch bei Schwangerschaftsdiabetes hilfreich sein kann.

Dosering von Zimt während der Schwangerschaft

Es gibt bisher keine Studie die einen sicheren Gebrauch von Zimt während der Schwangerschaft untersucht hat. Die normale empfohlene Tagesdosis beträgt 1-1,5 g Zimt. Nichtschwangere tolerieren diese Dosis in der Regel mit geringen Nebenwirkungen. Trotz fehlender Studien, gibt es generell keine Empfehlungen gegen Zimtkonsum für Schwangere. Nimm jedoch keine konzentrierten Zimtpräparate (wie z.B. Zimtkapseln) ein, es sei denn, dein Arzt oder deine Hebamme empfehlen sie.

Man sollte besonders auf den Cumaringehalt des Zimtes achten. Zimt enthält nicht nur Zimtaldehyd als Hauptaromastoff, sondern auch Cumarin. Größere Mengen Cumarin können starke Kopfschmerzen, Schwindel und Erbrechen verursachen. In großen Mengen ist Cumarin lebertoxisch und nierenschädigend. Es ist wichtig die Cumarindosis von 0,1 mg pro kg Körpergewicht nicht zu überschreiten. Es ist aber bei normalem Gebrauch von Zimt als Gewürz schwer möglich gefährliche Mengen Cumarin zu konsumieren. Hier empfiehlt sich in jedem Fall besonders Ceylon-Zimt, da es von allen Zimtarten den geringsten Cumaringehalt aufweist.

Unsere Empfehlung:

Bio Ceylon Zimt gemahlen (500g) mit wenig Cumarin in premium Qualität | 100% ECHTES Bio Ceylon Zimt Pulver

Bio Ceylon Zimt gemahlen (500g) mit wenig Cumarin in premium Qualität | 100% ECHTES Bio Ceylon Zimt Pulver
  • ♥ BIO CEYLON ZIMT – Unser Ceylon Zimt kommt vom echten Zimtbaum und gehört zu den edelsten Zimtarten der Welt
  • ♥ GESCHMACK – Wenn du eine feingliedrige, milde und wenig scharfe Variante bevorzugst, wähle Ceylon Zimt
  • ♥ ANWENDUNG – Ceylon Zimtpulver eignet sich wunderbar in Pfannkuchen, Milchreis, Tee oder Müsli. In Asien und im Orient wird Zimt für pikante Speisen und zum Würzen von Fleisch eingesetzt. Wunderbar zum Verfeinern von Hackfleisch, Bohnengerichte, und dunkle Soßen
Prime Logo

Nebenwirkungen von Zimt

Die meisten Nebenwirkungen von Zimt sind relativ mild. Große Dosen Zimt können Hautausschläge auslösen. Menschen, die gegen Zimt allergisch sind, können nach Einnahme eines Zimtpräparats schwere allergische Reaktionen entwickeln, einschließlich Anaphylaxie. Vermeidee Zimtpräparate, wenn du eine bekannte Allergie gegen Zimt oder gegen die Pflanze Perubalsam hast. Du kannst auch Sodbrennen oder Verdauungsstörungen entwickeln, nachdem du Zimttee getrunken oder Zimtpräparate eingenommen hast.

Unbekannte Faktoren von Zimt in der Schwangerschaft

Die meisten Risiken von Zimt während der Schwangerschaft sind nicht durch Studien belegt. Föten haben keine gut entwickelten Entgiftungssysteme, so dass ihr Körper empfindlich auf Schäden durch alltägliche Toxine in Lebensmitteln und Medikamenten reagiert. Theoretisch kann Zimt die sich entwickelnden Organe eines Fötus schädigen oder zur Bildung von Geburtsfehlern beitragen. Die Wirkungen von Zimt auf die Gebärmutter sind ebenfalls nicht ausreichend erforscht. Niemand weiß, ob Zimt z.B. Frühgeborenenwehen auslösen kann. Vermeide Zimtpräparate, es sei denn, dein Arzt empfiehlt sie.

Die obigen Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht als Ersatz für die Beratung, Diagnose und / oder medizinische Behandlung eines qualifizierten Arztes oder Gesundheitsdienstleisters gedacht. Wenn Sie einen medizinischen Notfall haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder die Notrufzentrale.

post_permalink

post_title

Bewertung des Redakteurs:
4.8

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.