Schwedische Zimtschnecken - Kanelbullar

Schwedische Zimtschnecken (Kanelbullar) sind das wohl bekannteste Gebäck aus Schweden. In Schweden gibt es sie in jeder Bäckerei und es gibt sogar einen Tag der Zimtschnecke, in Deutschland sind sie schwerer zu finden. Das einfachste ist sie selber zu machen und hier findest du das passende Rezept.

Zutaten (für ca. 12 schwedische Zimtschnecken)

Teig

  • 1 Tasse (250 ml) Vollmilch, lauwarm
  • 1/3 Tasse Zucker, geteilt
  • 2 1/4 TL Trockenhefe
  • 3 1/2 Tassen (525 g) Allzweckmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1 kleines Ei bei Raumtemperatur
  • 75 g (5 EL) ungesalzene Butter bei Raumtemperatur

Füllung

  • 115 g (1 Stück) ungesalzene Butter bei Raumtemperatur
  • 1/2 Tasse (100 g) brauner Zucker
  • 4 TL Zimt (hier mehr welcher Zimt zum Backen geeignet ist)
  • 2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Vanillebohnenpaste
  • Perlzucker nach Geschmack
  • 1 Ei

Ei waschen – 1 Ei mit 1 EL Wasser aufschlagen
Perlzucker zum Schluss

Anleitung

Die lauwarme Milch, 1 EL Zucker und die Hefe in einer Schüssel vermengen und umrühren. 10-15 Minuten einwirken lassen oder schaumig werden lassen.

Mehl, Salz, Kardamom und den restlichen Zucker mischen und alles kurz mischen.

Die Milchmischung und das Ei zu den trockenen Zutaten geben und 2-3 Minuten bei niedriger Temperatur mixen. Erhöhe die Geschwindigkeit des Mixers auf mittel und mixe weitere 5 Minuten. Füge nacheinander die Butterstücke hinzu und warte, bis sie eingearbeitet ist, dann füge das nächste Stück hinzu. Weitere 7-10 Minuten mixen, bis der Teig glatt und weich ist.

Decke die Schüssel mit Plastikfolie an einem warmen Ort ab, bis sich die Teiggröße verdoppelt (45 Minuten bis eine Stunde).

Alle Füllungszutaten in eine kleine Schüssel geben und gut mischen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche legen und zu einem Rechteck rollen.

Verteile die Füllung gleichmäßig auf dem Teig und achte darauf, dass die Mischung bis an die Ränder reicht. Halte die kurze Seite von links beginnend, und falte den Teig über ein Drittel und dann die rechte Seite über die linke Seite, so wie du einen Brief falten würdenst um ihn in einen Umschlag zu stecken. Den Teig auf ein Backblech legen, leicht mit Plastikfolie abdecken und 10-15 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Füllung etwas fester wird.

Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und bring ihn wieder auf die Arbeitsfläche. Leicht ausrollen. Schneide den Teig mit einem Lineal und einer Teigrolle auf der kurzen Seite in ungefähr 2 cm breite Streifen.

Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen. Arbeite mit jeweils einem Streifen, halte beide Enden fest und drehe den Streifen einige Male. Halte dann ein Ende in Ihrer Hand und wickele das andere Ende zweimal um deine vier Finger und Daumen. Nimm deinen Daumen heraus, wickele den Streifen über die Oberseite der Rolle und stecke ihn zusammen mit Ihrer Daumenschlaufe darunter. Lege jedes Brötchen auf das vorbereitete Backblech und lasse zwischen jedem etwas Platz. Sobald du alle deine Brötchen verdreht hast, bedecke das Backblech locker mit Plastik und lasse es 30-40 Minuten an einem warmen Ort sitzen, oder bis die Zimtschnecken leicht gestiegen sind. Während die Brötchen aufgehen, heize den Backofen auf 200 ° C vor.

Jedes Brötchen leicht mit Ei waschen und reichlich mit Perlzucker bestreuen. 12-15 Minuten goldbraun backen. Dann lasse die Zimtschnecken abkühlen und genieße die “Kanelbullar”.

Kategorien: Rezepte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.